Siegerklasse

Wirtschaftsjunioren zeichnen Schüler aus

Wirtschaftswissen in die Schulen bringen

Würzburg – Adrian Meyer, Schüler der Klasse 9 m des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg, ist Sieger des regionalen Vorentscheides im bundesweiten Wettbewerb „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“. Der 15-Jährige setzte sich bei dem von den Wirtschaftsjunioren (WJ) Würzburg durchgeführten Quiz gegen 1.100 Schüler aus Würzburg und Kitzingen durch.

„Adrian Meyer hat bewiesen, dass er sich mit Wirtschaftsthemen bestens auskennt“, so Susanne Cornea, Vorstandsmitglied der WJ Würzburg und Leiterin des Arbeitskreises Bildung. „Wenn wir mit Jugendlichen sprechen, stellen wir oft fest, dass falsche oder zum Teil defizitäre Kenntnisse über Unternehmertum und Wirtschaft bestehen“, erläutert Cornea. Mit diesem Wettbewerb möchten die WJ Würzburg die Lehrinhalte der Schulen so erweitern, dass auch die als „trocken“ angesehenen Themen interessant werden. Insbesondere als Vorbereitung für Einstellungstest bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist derartiges Wissen nicht unerheblich.

Neben dem Sieger Adrian Meyer teilen sich gleich mehrere Schüler den zweiten Platz mit identischen Punktzahlen: Oliver Mehling, Konstantin Fröhlich, Jan Philipp Kisker und Alexander Sitko vom Deutschhaus-Gymnasium, Daniel Krämer, Vanessa Fromkorth, Simon Bauer, Sophia Hüttinger und Emilia Becker von der Leopold-Sonnemann-Realschule sowie Samuel Baldauf vom Röntgen-Gymnasium. Ergänzend zu ihren Siegerurkunden erhielten die Gewinner Preise im Gesamtwert von 500 Euro. Adrian Meyer freute sich über eine von den WJ Würzburg gestiftete Digitalkamera, die Zweitplatzierten erhielten Design-Gedächtnisspiele von der memo AG. Die beste Klasse, die Klasse 9 m des Deutschhaus-Gymnasiums, erhielt Freikarten für den Besuch eines Heimspiels der s. Oliver Baskets, überreicht durch Steffen Liebler, Business Manager der s. Oliver Baskets.

„Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ ist ein Wissensquiz rund um die Themen Wirtschaft, Unternehmen, Ausbildung sowie Allgemeinbildung. Die Idee ist es, Wirtschaftswissen in die Schulen zu bringen und Schüler bereits frühzeitig dafür zu begeistern. Initiiert von den WJ Deutschland, dem bundesweiten Dachverband der Jungunternehmer und Führungskräfte, beteiligen sich viele der bundesweit 214 existierenden WJ-Kreisverbände am Wettbewerb und setzen diesen in ihrer Region um. Mitte März findet nunmehr in Koblenz das diesjährige Bundesfinale statt. Adrian Meyer wird dort den Kreis Würzburg/Kitzingen vertreten.

Siegerklasse
Der Sieger des diesjährigen Wettbewerbes "Wirtschaftswissen im Wettbewerb", Adrian Meyer (vorne rechts), mit der Klasse 9 m des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg.