pm_20090630.jpg

Würzburger Wirtschaftsjunioren gewinnen Landespreise

Würzburg – Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Würzburg wurden bei der am Wochenende zu Ende gegangenen Landeskonferenz des Verbandes der Wirtschaftsjunioren Bayern im Fichtelgebirge mit zwei Landespreisen ausgezeichnet.

Die Würzburger errangen den 1. Platz in der Kategorie „Business“. Hier wurde das Projekt „Business-Scan" prämiert. Dieses gibt Würzburger Verbandsmitgliedern die Möglichkeit, ein betriebliches Problem in einer Sitzung durch ehrenamtliche Coaches aus verschiedenen Branchen durchleuchten zu lassen und Lösungswege zu erhalten. „Im betrieblichen Alltag wird manches aufgrund einer gewissen Betriebsblindheit übersehen, während der Blick von außen schnell Lösungsansätze aufzeigen kann.“, erläutert Vorstandssprecherin Sabine Wieler das Projektziel.

In der Kategorie „Jahresmotto“ zeichnete der Landesverband zudem das Würzburger Projekt „Wirtschaftsjunioren bewegen Großes für Kleine“ mit dem zweiten Preis aus. Im April hatten 30 Jungunternehmer in ehrenamtlicher Tätigkeit den Kindergarten St.-Johannis in Sonderhofen frühjahrsfit gemacht.

„Ich freue mich sehr, bin stolz auf mein Team und bin sicher, dass der Würzburger Kreis durch die beiden Preise noch stärker motiviert ist, die nächste Landeskonferenz mit Schwung und Strahlkraft zu organisieren.“, so Wieler. Die Würzburger hatten bereits vor einem Jahr den Zuschlag erhalten, die bayerische Landeskonferenz im Jahr 2010 auszurichten. Die so genannte „Lako X“ wird vom 1. bis 4. Juli 2010 stattfinden.

pm_20090630.jpg
Die Würzburger Wirtschaftsjunioren haben allen Grund zur Freude. Vorstandssprecherin Sabine Wieler (vorne) mit (v.l.) Karl-Philipp Sorge (WJ-Vorstandsmitglied), Holger Metzger (Konferenzdirektor Landeskonferenz 2010) und Johanna Friedl (Gast-Mitglied der WJ Würzburg)